Im Dezember 2017 saßen wir zusammen und überlegten, wie schön es wäre einen Ort für unsere Community zu schaffen. Als Headquarter für gemeinsame Abende, Parties und inspirierende Veranstaltungen. Schnell wurde uns klar, dass wir etwas eigenes brauchten, damit wir nicht immer verschiedene Locations mieten mussten.

Denn wir wollten möglichst viel von unserer Persönlichkeit dort einfließen lassen und allen Gästen das Gefühl geben, als wären sie bei sehr guten Freunden zu Hause. Die Optik sollte an die japanische Ästhetik angelehnt sein, sehr minimalistisch und hochwertig sein.

Wie immer ließen wir uns von unserer Intuition leiten und als uns unser Makler, nach einigen nicht idealen Locations, die Räumlichkeiten im Prenzlauer Berg, Berlin zeigte, wussten wir innerhalb von Sekunden, dass dies der richtige Ort für unsere Vision war. Obwohl sich damals noch alles im Rohbau befand hatten die Räumlichkeiten eine besondere Ausstrahlung, in der wir uns sofort wohl fühlten.

Hier muss noch einiges getan werden!

Danach ging es an unsere Lieblingsbeschäftigung. Auf Basis der vorher erstellten Positionierung, der Erschaffung der detaillierten Markenidentität entwickelte Sarah dann das Raumkonzept, welches wir in Kooperation mit BoConcept realisierten. Auf dem nächsten Bild sieht man eine Visualisierung, wie wir uns das Ergebnis vorstellten.

Hier war es definitiv von Vorteil, dass Sarah dies jahrelang professionell gemacht hat, denn wir wussten noch bevor die ersten Handwerker losgelegt haben, wie das fertige Evano House aussehen wird.

Der Umbau war wirklich eine intensive Zeit aber auch sehr viel Spaß und wir freuen uns auf alles, was kommt!

Visualisierung des Evano House
Die Trennwand wurde eingezogen und die Wände weiß gestrichen
Das Evano House kurz vor unserer Opening Party im Mai 2018